Ausbildung zum Brandschutzhelfer

Ausbildung nach ASR A2.2 DGUV I 205 - 023

Brandschutzhelfer sind Mitarbeiter eines Unternehmens, die im Falle eines Brandes gezielte Maßnahmen zur Gefahrenabwehr und zum Schutz anderer Mitarbeiter ausüben. Für die Tätigkeit als Brandschutzhelfer müssen die Personen entsprechend unterwiesen und mittels praktischer Übungen miit dem Umgang von Feuerlöscheinrichtungen geschult werden. Je nach Größe des Unternehmen ist die Anzahl der notwendigen Brandschutzhelfer gesetzlich vorgeschrieben.

In unserer BWG Akademie führen wir die Ausbildung zum Brandschutzhelfer durch und unterweisen Ihre Mitarbeiter fachkundig in die einzelnen Aufgaben. Zur Unterweisung gehören folgende theoretische und praktische Inhalte:

Fachtheorie (4 Unterrichtseinheiten)

Grundzüge des Brandschutzes

  • Grundlagen der Verbrennung und der Vorgänge beim Löschen
  • häufige Brandursachen/Brandbeispiele, wie z. B. Tätigkeiten mit feuergefährlichen und brennbaren Stoffen
  • betriebsspezifische Brandgefahren/Zündquellen bezogen auch auf spezielle Produktionsabläufe

 

Betriebliche Brandschutzorganisation

  • Brandschutzordnung des Betriebes nach DIN 14096 „Brandschutzordnung – Regeln für das Erstellen und das Aushängen“
  • Alarmierungswege und –mittel
  • betriebsspezifische Brandschutzeinrichtungen
  • Sicherstellung des eigenen Fluchtweges
  • Sicherheitskennzeichnung nach ASR A1.3 „Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung“

 

Funktion und Wirkungsweise von Feuerlöscheinrichtungen

  • Brandklassen A, B, C, D und F
  • Wirkungsweise und Eignung von Löschmitteln
  • geeignete Feuerlöscheinrichtungen
  • Aufbau und Funktion der im Betrieb vorhandenen Feuerlöscheinrichtungen
  • Einsatzbereiche und Einsatzregeln von Feuerlöscheinrichtungen und Wandhydranten

 

Gefahren durch Brände

  • Gefährdungen durch Rauch und Atemgifte (z. B. durch Kohlenmonoxid)

  • thermische Gefährdungen (z. B. Wärmestrahlung)

  • mechanische Gefährdungen (z. B. durch herumfliegende Teile)

  • besondere betriebliche Risiken (z. B. Metallbrände, Fettbrände oder hohe Brandlasten)

 

Verhalten im Brandfall

  • Alarmierung
  • Bedienung der Feuerlöscheinrichtungen ohne Eigengefährdung
  • Sicherstellung der selbstständigen Flucht der Beschäftigten
  • ggf. besondere Aufgaben nach Brandschutzordnung Teil C (z. B. Ansprechpartner für die Feuerwehr)
  • Löschen von brennenden Personen

Fachpraxis (4 Unterrichtseinheiten)

  • Handhabung und Funktion, Auslösemechanismen von Feuerlöscheinrichtungen
  • Löschtaktik und eigene Grenzen der Brandbekämpfung (z. B. Situationseinschätzung, Vorgehensweise)
  • realitätsnahe Übung mit Feuerlöscheinrichtungen, z. B. Simulationsgeräte und –anlagen mit entsprechenden Aufbausätzen
  • Wirkungsweise und Leistungsfähigkeit der Feuerlöscheinrichtungen erfahren
  • betriebsspezifische Besonderheiten (z. B. elektrische Anlagen, Metallbrände, Fettbrände)
  • Hinweisen (vertraut machen) in die Grundlagen der betrieblichen Zuständigkeitsbereiche

Dauer

1 Tag (mindestens 8 Unterrichtseinheiten)

Zielgruppe

Alle Mitarbeiter, die im Unternehmen als Brandschutzhelfer tätig sind bzw. dies beabsichtigen. Mindestalter 18 Jahre.

Kontaktieren Sie uns

BWG Akademie der Bavaria Werkschutz GmbH
Balanstraße 57
81541 München

Ja, ich habe die Informationen zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese. Die Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unseren Datenschutzinformationen.

Bitte füllen Sie das Formular korrekt aus.

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder,
welche ausgefüllt werden müssen.

Vielen Dank. Ihre E-Mail wurde erfolgreich versendet.
Beim Versenden der E-Mail ist ein Fehler aufgetreten. Probieren sie es später noch einmal.

Haben Sie geeignete Mitarbeiter ausgewählt und wollen diese als Brandschutzhelfer unterweisen lassen? Gerne beraten wir Sie zu unserem Schulungsangebot. Füllen Sie einfach unser Kontaktformular aus. Ihr persönlicher Ansprechpartner wird sich so schnell wie möglich bei Ihnen melden.